Toleranzen gehärteter Kanonenkugeln (Material 1...

Veröffentlicht am von

Toleranzen gehärteter Kanonenkugeln (Material 1.3520)

Toleranzen gehärteter Kanonenkugeln (Material 1.3520)

Liebe Technik-Fans,

Das Maß unserer gehärteten Kanonenkugeln ist sehr genau. Die Kugeln aus dem Material 1.3520 werden mit Kugelbearbeitungsmaschinen hergestellt. Die Kugeln werden lediglich in einer-Spezial-Trommel getrommelt – so kommt die raue (nicht polierte) Oberfläche zustande. Die Kugeln sind aufgrund ihrer Härte nicht bohr- oder schweißbar.

Nimmt man eine Kugel mit einem Durchmesser von 60 mm als Vergleichsgröße, so ist ihr Maß mit einer Toleranz von kleiner 0,01 mm wesentlich genauer als das gedrehter oder geschmiedeter Kugeln.
Im Vergleich dazu: Bei einer gedrehten Kugel mit sichtbarem Drehbild liegt die Toleranz je nach Maschine im Bereich von größer 0,1 mm und mehr.

Wenn man eine von Hand geschmiedete Kugel (Material Eisen – unterschiedlichste Materialien) als Vergleich hinzunimmt, weist diese stellenweise eine Toleranz von bis zu 2 mm und mehr auf den Durchmesser gemessen auf.
Auch sind gedrehte Kugeln von der Stange oder geschmiedete Kugel nicht als Lagerkugel verwendbar.

Unsere weichgeglühten Kanonenkugeln sind im Maß ebenfalls genauer als gedrehte oder geschmiedete Kugeln, sie haben durch das Weichglühen lediglich eine etwas verzunderte Oberfläche.
Dagegen weisen unsere geflashten Kugeln (Originalkugeln – Halbfabrikate) nach dem ersten Bearbeitungsprozess eine Genauigkeit von ca. 0,5 mm auf. Wenn die Kugeln egalisiert sind, liegt ihre Toleranz bei 0,2 bis 0,3 mm. Damit sind selbst diese Kugeln noch genauer in ihrem Maß als eine geschmiedete Kugel.

Kommentare: 0
Mehr über: 1.3520, Kanonenkugeln, Kugeln, Präzision, Präzisionskugeln

Das Schreiben von Kommentaren ist nur für registrierte Benutzer möglich.
Anmelden und Kommentar schreiben Jetzt registrieren